Über uns

unsere Geschichte

Entdecken Sie

Die Bäckerei Grube wurde bereits 1919 gegründet. In der ersten

Generation war es

der Großvater von Lutz Grube, Richard Nachtigall, der das Unternehmen bis 1948

leitete.



Seine Frau, Marie Nachtigall führte die Geschäfte danach solange weiter, bis ihr Schwiegersohn Gerhard Grube das Geschäft 1953 übernehmen konnte. Mit dessen Tod im Jahre 1974 schloß die Bäckerei dann für drei Jahre ihren Betrieb.




Lutz Grube eröffnete die Bäckerei  im Jahre 1976 erneut. 1993 wurde dann in der Straße des Friedens (heute Breite Straße) das Café Grube erbaut, das 1994 öffnete.


Seit 2001 gehört zu dem Café auch eine Pension mit drei großzügig eingerichteten Doppelzimmern.



Von 1997- 2000 erlernte Linda Grube den Beruf des Konditors, 2004 legte sie erfolgreich die Prüfung zum Meister und zur Betriebswirtin ab.


Fühlen Sie sich in einem unserer drei komfortabel ausgestatteten Doppelzimmern inklusive freiem WLAN wie zu Hause.


Zu jedem Zimmer gehört unter anderem eine Minibar sowie ein eigenes Bad mit Dusche und WC.


Für den Fall, dass Sie mehr Betten benötigen, sind Aufbettungen natürlich ebenfalls möglich!

Geöffnet

Montag- Samstag 08-17 Uhr

Sonntags

13-17 Uhr


Zentrale Stadtlage!

Genießen Sie in unserem Café ein leckeres, selbstgemachtes Eis, nach original italienischem Rezept und spazieren anschließend durch die einladende Einkaufstraße unserer wunderschönen Hansestadt.


Rufen Sie uns an! 03937- 81 60 0 / 0176-22544674

Schreiben Sie uns eine Email